Als Deckrüdenbesitzer steht für mich die Gesundheit der beiden Deckpartner und damit auch die Gesundheit der aus der Verpaarung hervorgehenden Welpen im Vordergrund und ich sehe mich als Deckrüdenbesitzer gleichermaßen in der Verantwortung wie Sie als Züchter.

Wenn Sie Banuk als Deckrüden in Erwägung ziehen (auch als Ersatzmann), bitte ich um frühzeitige Kontaktaufnahme und nicht erst wenn ihre Hündin bereits läufig ist oder sich gar schon in der Standhitze befindet.

Nach frühzeitig erfolgter Kontaktaufnahme habe ich dann auch keine Probleme damit Banuk kurzfristig einzusetzen, wenn zum Beispiel ihre Hündin vorzeitig läufig wird, oder der vielleicht zuerst angedacht Rüde ausfällt.

Kurzfristige Anfragen wie zum Beispiel "meine Hündin ist läufig und ich suche schnell einen Deckrüden" lehne ich grundsätzlich ab, denn diese zeugen aus meiner Sicht nicht von einem wohlüberlegten und verantwortungsvollen Verpaarungswunsch!

Für die Deckanfrage halten Sie bitte die vollständigen Unterlagen der zu deckenden Hündin breit, welche Sie im Idealfall bereits eingescannt haben und mir per E-Mail zusenden können. (Ahnentafel, Zuchttauglichkeitsbescheinigung (Körbericht), Röntgenauswertung betreffend HD,ED,OCD, Untersuchungsergebnisse degenerative Myelopathie)

Selbstverständlich erhalten Sie dann auch Einsicht in die Unterlagen von Banuk.

Darüber hinaus erwarte ich einen aktuellen bakteriologischen Abstrich und einen aussagekräftigen Progesterontest (Decktagbestimmung).

Sollte ihre Hündin nicht über die oben genannten Unterlagen verfügen und/oder keinem Zuchtverband angehören, verzichten Sie bitte auf eine Deckanfrage.


Weitere Informationen erhalten sie gerne in einem persönlichem Gespräch.